Thalia Theater Blog

Der Premieren- und Festivalblog des Thalia Theaters Hamburg

Srebrenica – „I counted my remaining life in seconds…“

Srebrenica – „I counted my remaining life in seconds…“ Ein Projekt von Branko Šimić und Armin Smailovic Uraufführung Thalia Gaußstraße (Garage) 3. Dezember 2015

Von Jennifer Krüger

„Ich zählte mein verbleibendes Leben in Sekunden“

Wie kann man sich mit etwas auseinandersetzen, das eigentlich nicht in Worte zu fassen ist? Branko Šimič und Armin Smailovic versuchen es in ihrem Dokumentarprojekt „Srebnica – I counted my remaining life in seconds“.

Aus drei Perspektiven erzählen sie die Geschichte eines der größten Massaker unserer Zeit. Es ist 1995. Im damaligen Jugoslawien herrscht Krieg. Srebnica, eine kleine Stadt im Osten Bosniens wird von serbischen Soldaten überfallen. Über 8000 bosnisch-muslimische Jungen und Männer werden aufgrund ihrer Religion und Herkunft in der damaligen UN-Schutzzone getötet.

Die Erlebnisse eines Überlebenden, eines UN-Soldaten und eines Täters finden hier eine Form. Raum, Bild, Ton, Text und Stimme suchen nach Erinnerungen. Immer sensibel, ruhig und achtsam. Jens Harzer und Vernesa Berbo laden in diese Geschichte ein, behutsam und rührend.

„Mensch“

„Normalität“

„Flüchtling“

Worte, denen der Abend eine neue Färbung gibt. Eine andere Schwere.

Man kann versuchen, das Grauen in Worte zu fassen. So sagt es Ahmo, der Überlebende. Aber er weiß auch: „Die, die nicht dabei waren, kennen nicht den Geschmack unserer Angst.“
Es ist Nichts als ein Zufall, Willkür, diesen Geschmack nicht zu kennen, in einer Welt, in der diese Grausamkeit existiert.

http://www.thalia-theater.de/de/spielplan/repertoire/srebrenica/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 7. Dezember 2015 von in Allgemein, Premierenblog.
%d Bloggern gefällt das: