Thalia Theater Blog

Der Premieren- und Festivalblog des Thalia Theaters Hamburg

DIE + WIR = EUROPA

flagge

Von David Gómez

Ausgehend von Archetypen ist „Die + Wir = Europa“ konzipiert worden: Zwei Staaten, zwei Nationen, zwei politische Systeme, und eine sehr unterschiedliche Kolonialgeschichte. Es wird klar: Beide Staaten haben ihre ganz spezifischen Eigenheiten. Diese Identitäten werden in Gesprächen in Form einer 1980er-Jahre Radio-Talk-Show thematisiert. Als die Lichter ausgeschaltet werden, sieht der Zuschauer durch eine Chronologie des 20. Jahrhunderts der deutschen und estnischen Geschichte, aber es werden keine Zusammenhänge geschaffen.

Innerhalb dieser historischen Ereignisse werden wir Zuhörer einer rhythmischen Beschleunigung ausgesetzt, die uns in Momente von Dissonanz und andere voller Harmonie schleudert, in eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Es gibt keine strenge dramatische Struktur und auch keinen Blick in die Zukunft.

Die Musik hier ist wie eine Fremdsprache, die einen Experten benötigen würde, um es für ein Publikum zu übersetzen. Es ist keine universelle Sprache: Das Verständnis dieses Konzerts schließt Menschen ohne ein gewisses kulturelles Hintergrundwissen aus: Die + Ihr = Euch. Mir waren die musikalischen Versatzstücke ein bisschen zu eklektisch zusammengestellt, es war keine Einheit zu finden. Von daher könnte man vermuten, dass Sebastian Rudolph und Tambet Tuisk als Stellvertreter der Deutschen und Esten immer wieder auf Stereotypen und Klischees zurückfallen und es schnell zur Kakophonie kommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 30. Januar 2014 von in Allgemein.
%d Bloggern gefällt das: